Tipps für Anleger

Lieber Anleger,

solch ein Angebot haben Sie vermutlich noch nie bekommen. Wir sind sicher, dass Sie dieses Angebot überzeugen wird.

Wir stellen Ihnen nur eine Frage: Wollen Sie Ihr Vermögen vermehren und das völlig ohne fixe Kosten?

Sie wissen eines: Alle Vermögensverwalter, Börsenbriefe oder Honorar-Berater haben eines gemeinsam: Sie kosten Geld!

Doch der Nachteil: Diese Kosten fallen immer an, ob Sie mit den Empfehlungen Geld verdienen oder nicht. Sie zahlen immer.

Doch genau das wollen wir nicht!

Der Clou: Wir beraten Sie kostenfrei, aber - ehrlicherweise - nicht umsonst.

Denn unsere Bezahlung ist erfolgsabhängig.

Habe Sie aufgrund unserer Empfehlung mit der Aktie Geld verdient, bekommen wir ab einer Rendite von 5% ein Erfolgshonorar von 10% von den 5% überschießenden Gewinn!

Wenn Sie, der Meinung sind, dass dies für Sie ein lukratives und faires Angebot ist, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf MAIL.

Alle Börsenempfehlungen sind vollkommen kostenfrei und eine Vorleistung unsererseits. Dieser Service kostet Sie zunächst keinen Rappen!

Denn: Was nützt es Ihnen, wenn Sie mit den vorgeschlagenen Empfehlungen kein Geld verdienen? Und dafür auch noch Teilnahmegebühren oder sonstige Honorare bezahlen? Das finden wir nicht fair.

Deshalb müssen wir betonen:
Bei uns fällt das Beratungshonorar nur dann an, wenn Sie auch wirklich Gewinne erzielt haben. Und zwar mindestens einen Gewinn von 5%! Das ist absolut einmalig. Bei der Performance Berechnung bleiben sowohl Spesen als auch Dividendenzahlung unberücksichtigt. Ausschlaggebend ist alleine das Depot des Kunden und die von beiden nachvollziehbaren Zahlen.

Das Wichtigste:

Aber wer ist es, der die Aktien aussucht und analysiert?

Es ist Wulf E. Bley, Jurist und Autor verschiedener Bücher. Besonders empfehlenswert, um seine Qualität zu beurteilen, ist das Buch:

Der Salamicrash 2000/2001: Ein Tagebuch nach Tatsachen und ein Lehrstück zur Vermögensbildung Taschenbuch – 8. November 2017, zu kaufen unter:

Salamicrash

Bisher haben Anlegern unsere Anlageempfehlungen über 20-50 % Vermögenszuwachs pro Jahr beschert, wobei es darauf ankam, dass das Investment gut gestreut war und ist. Dabei gab es auch immer Aktien, die sich unterdurchschnittlich entwickelten, andere dagegen überdurchschnittlich. Bei unserer Abrechnung kommt es jedoch nicht auf die einzelne Aktie an, sondern auf die Gesamtperformance des Depots.

Ein Teil des anzulegenden Vermögens sollte eine Cash-Position sein, die im Bedarfsfall zum Nach- oder Zukauf verwendet werden soll.

Es sollte nach Möglichkeit aus Kostengründen ein Direktbroker für das Depot gesucht werden, wobei wir zum Beispiel «Lynx Broker» in London empfehlen und wir ihnen selbst verständlich hilfreich zur Seite stehen, um dort ein Konto zu eröffnen. Es kann aber auch ein anderer Direktbroker oder eine Bank ihres Vertrauens sein.

Wichtig dabei ist das sie kein Geld aus der Hand geben, sondern uns zum Beispiel für den Direktbroker «Lynx» lediglich eine Handlungsvollmacht für das Trading erteilen, wobei sie jederzeit selbst in ihr Konto einsehen können.

Es liegt nun an Ihnen, ob sie diese einmalige Gelegenheit nutzen wollen, um ihr Vermögen signifikant zu vermehren.

Allerdings müssen wir darauf hinweisen, dass jede Aktienanlage auch mit Risiken verbunden ist und sie nur so viel Geld investieren sollten, wie sie, ohne in existenzielle Not zu geraten, mittel- oder langfristig entbehren können.

Wir freuen uns auf Sie!